Reef life at Burma

Tauchreisen in BurmaHighlights Der Andamanen See

Burma Dive Safari B

6 Tage / 5 Naechte / 18 Tauchgaenge

Suedlicher + Zentraler Teil der Mergui Archipel

Taucher:

Master Kabine
35.900 THB
Superior Kabine
32.900 THB
Standard Kabine
29.900 THB
Gebuehren*
200 USD
Tauchausruestung *
3.600 THB

Nicht-Taucher:

Master Kabine
25.400 THB
Superior Kabine
23.200 THB
Standard Kabine
20.900 THB
Gebuehren*
200 USD
Tauchausruestung *
Included

Reisebeschreibung

Bitte beachte auch die geplanten Zeiten fuer dem Treffpunkt und Abfahrtszeiten in Bezueglich eines Abholservices in Ranong, so wie auf den Inseln Koh Chang und Koh Phayam. In diesem Link findest Du auch alle Ankunftszeiten.

Tag 1

Treffpunkt und Tourstart in Ranong

Treffpunkt ist im The House of Happinez, der Waterfall Lodge an den heißen Quellen von Ranong. Von dort aus werden alle Gaeste, die aus Ranong starten, zum Liveaboard MY Merit transferriert.

Nachdem uns dort die thailaendische Immigration gruenes Licht erteilt, machen wir uns auf den weg nach Kawthaung, dem Hafen in Myanmar. Waehrend wir über den Fluss in Myanmar einreisen gibt es Mittagessen.

In Kawthaung angekommen, koennen alle Gaeste einen kleinen Spaziergang durch die kleine Hafenstadt machen, waehrend die burmesischen Behoerden ihre Arbeit tun. Es ist eine kleine geschäftige Grenzstadt und ein Hafen, es gibt viel zu sehen. Sobald die Behoerden fertig sind, starten wir und fahren noerdlich in das Archipel herein.

merit ps mastercabin 2

 

Auf Kurs zum High Rock

Jetzt werden wir ein ausfuehrliches Boots-Briefing halten mit einer anschliessenden Schiffsfuehrung, Vorstellung unserer Crew und Erklärungen über Sicherheitsmassnahmen an Bord. Deine Tauchausruestung werden wir gemeinsam zusammenbauen, damit sie fuer den ersten Tauchgang am Morgen bereitsteht.

Und nun beginnen wir zu entspannen, geniessen den Nachmittags-Snack, den Sonnenuntergang und das Abendessen waehrend das Schiff Kurs auf unser erstes Tauchziel nimmt, den High Rock!

Tag 2

Beim ersten Tauchgang am Morgen genießen wir das interessante Makro Leben einschließlich verschiedener Arten von Seenadeln, Seepferdchen und ganz viele verschiedene Arten von Nacktschnecken. Für die zweite Tauchgang geht es weiter zu Rocky 1.

Eine einfacher Tauchplatz fuer einen einfachen Tauchgang. Dort finden wir die größten Anemonenfelder der Gegend mit all den verschiedenen Anemonenfischen die dort leben.

In der Nachbarschaft finden wir einen der vielen weißen pulverigen Stränden, wo wir auch anlanden werden. Eventuell bietet sich auch ein Besuch bei einem Moken Dorf an.

Tauchgang 3 & 4 werden an dem besonderen Tauchplatz Shark Cave sein. Ein wunderbarer Ort mit einem schönen bunten Korallengarten und einer ausserordentlichen Schlucht, die in einem höhlenartigen Felsen zum durchschwimmen endet. Grauer Riffhai, Ammenhai, marmorierte Stachelrochen sind oft gesehen. Jeder mag das natuerlich!

Heute haben wir unsere einzige Nacht-Kreuzfahrt in Richtung des Black Rocks, wo wir wird in den frühen Morgenstunden ankommen werden.

Tag 3

Hier sind wir wieder am vermeindlich besten Tauchplatz des gesamten Mergui Archipels. Dies ist die Stelle, wo Du atemraubende Shows großer Fische sehen kannst, da der Black Rock weit und breit alleine im Ozean liegt, als Felsen, der die Oberfläche bricht.

Wir haben hier bereits Schulen von Mantas, große Graue Riffhaie, Adlerrochen gesehen, manchmal auch einen Walhai, wenn er es eigentlich weiter südlich lieber mag.

Das Unterwasser-Gelände fällt an manchen Stellen hier ganz dramatisch ab, weit unterhalb unserer Tiefenlimits. Es gibt Steilwände, tiefe Plateaus oder abfallendes Gelaende und überall etwas zu sehen. Wir werden hier den ganzen Tag für 4 Tauchgänge bleiben!

Am Ende des Tages werden wir weiter südlich cruisen, Richtung North Twin Islands.

Tag 4

Hier gibts es zwei aufregende Tauchplaetze, das North Twin Plateau fuer den ersten Tauchgang und das North Twin Pinacle fuer den zweiten Tauchgang. Beide Plaetze sind recht grossraeumig und haben viele tiefe Teile.

Hier brauchen wir vorab ein gutes Tauch-Briefing, um die Tauchplätze gut verstehen zu koennen. Es ist Boulder-like, mit vielen großen Gorgonien. Wir können hier eine grosse Entfernung zuruecklegen, waerend wir Riffhaie, Adlerrochen, Barracudas, Tunas, Mamorierte Stachelrochen, Blaupunkt Stachelrochen, Geistermoraenen und vieles mehr sehen koennen.

Fuer den Tauchgaeng 3 werden wir wahrscheinlich etwas weiter in Kuestennaehe fahren, nach Chi Wat. Dieser Platz bietet eine ziemlich einzigartige Unterwasserlandschaft mit Tunneln und Steilwänden. Hier kannst Du Dich auf die Suche nach kleineren Sachen machen.

Gegen Sonnenuntergang werden wir durch die Inseln in die Mc Leod Gegend fahren, wo wir einen sicheren Platz für eine weitere ruhige Nacht finden. Doch vorher steht noch der Nachttauchgang am Orange Rock an. Auch hier findest Du Weichkorallen wo Du nur hinschaust, in allen Farben.

Tag 5

Der erste Tauchgang des Tages wird wieder am Fan Forest Pinacle sein, wahrscheinlich der tiefste Platz im südlichen Teil des Archipels, wo wir auch wieder eine gute Chance haben, große Sachen zu sehen.

Für den Rest des Tages bewegen wir uns wieder zurueck nach Western Rocky. Als Highlight zählt hier auf jeden Fall der Tunnel, der durch die Insel laeuft, gespickt mit seinen vielen Hummern und der Torbogen in dem wir die Chance haben einen Anglerfisch zu sehen. Es gibt hier ein weiteren schönen Unterwasserberg in der Nachbarschaft, wo wir wahrscheinlich den zweiten Tauchgang des Tages machen werden.

Fuer den dritten Tauchgang waehlen wir Little Fingers. Eine sehr interessante Gegend mit vielen Fischschwärmen, manchmal schwimmen auch Haie in den aeusseren Bereichen. Der letzte Tauchgang des Tages wird ein Nachttauchgang an Western Rocky selbst sein - ein Muss, mit sehr seltsamen Kreaturen! Hier wird das Boot in der Nacht wieder vor Anker liegen.

Tag 6

Last but not least - der letzte Tag der Kreuzfahrt bietet wieder 2 verschiedene Tauchgänge.
Der Morgentauchgang wird an der Laguna sein. Ein recht surrealer Tauchgang mit abermaliger Chance auf Seepferdchen, Geisterfetzenfische, Nacktschnecken ... und eventuell Schwarzspitzen-Riffhaie.

Der letzte Tauchgang der Kreuzfahrt bleibt eine Überraschung an unserem geheimen Spot.

Sobald wir aus dem Wasser kommen, wird das Mittagessen serviert, während der Kapitän zurück nach Kawthaung fähr. Bei der Ankunft im Hafen hast du Zeit fuer einige Einkaufsmöglichkeiten jeglicher Art. Nachdem uns die oertliche Immigration hat ausreisen lassen, überqueren wir wieder den Fluss, um in Ranong - Thailand von der thailändischen Immgration ein neues Visa zu empfangen.

Wir hoffen, dass Du nach dieser Tour begeistert sein wirst - von all den tollen Unterwassererlebnissen, der gemuetlichen Zeit an Bord und der ebenso atemraubenden Kulisse ueber Wasser beim Kreuzen durch die Inselwelt des Mergui Archipels in Myanmar.

 

  • Manta rays are often seen. Mostly we see them at places like Richelieu Rock, Koh Tachai, Koh Bon, Black Rock, Hin Daeng and Western Rocky.
  • The Andaman Sea is home to lots of great swarms of fish
  • You'll love the colorful critters at the Mergui Archipelago. Good macro photographers will have great opportunities for great memoiries.
  • Lots of big schools of fish at Burma and at some places in Thailand. You can see snappers, mackerels, tunas, fusiliers, barracuda's and trevallies.
  • Another great photo of Patrick Neumann, showing the macro life in Burma.
  • The Mergui Archipelago is home to many nudibranchs. Many of them we can't even find in Encyclopedias or Fish Guides.
  • Gorgonians all over in Burma! Enjoy the great views or make nice photos like this one.
  • Strangely enough, whale sharks are seen more and more during each following dive season. In the last seasons we had many dives with meeting these majestic animals, where as many years ago it' was very rare to see them.
  • While diving at Burma, you can spot a lot of large sponges,

Bitte beachten

Diese Reiseroute ist als Beispielsroute gegeben. Aenderungen durch Wetterbedingungen oder anderen unvorhersehbaren Umstaenden sind vorbehalten.

Let's go diving!